Gelbblühende Narzissen-Zwiebeln

Der Frühling neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit, den Garten für den Sommer vorzubereiten. Es ist aber auch der Moment, um sich im eigenen Garten umzusehen. Sie können jetzt sehen, wo Sie noch Platz zum Pflanzen von Narzissen Zwiebeln haben, damit die im nächsten Frühjahr austreiben können. Die Narzisse wird – nach meiner Meinung – sehr unterschätzt. Die meisten Menschen beschreiben die Narzisse immer noch als die stereotype gelbe Blume, die zur Osterzeit blüht. Heutzutage gibt es aber so viele verschiedene Sorten an Narzissen-Zwiebeln, dass dieses Klischee geändert werden sollte. Eine weitere Blumenart, über die ich in diesem Artikel sprechen möchte, ist der Crocus sativus, oder Safrankrokus. Wie ist es möglich, dass Safran als “rotes Gold” beschrieben wird, aber so wenige Menschen wissen, dass es sehr einfach ist, dieses “rote Gold” im eigenen Garten zu kultivieren? 

Crocus sativus im eigenen Garten

Ja, Sie haben richtig gelesen, der Crocus sativus ist eine wertvolle Bereicherung für jeden Garten. Den meisten Menschen ist sie unter den Trivialnamen Safran besser bekannt. Safran wird oft als sehr kostbar angesehen und soll noch wertvoller als Gold sein. Dies hat alles mit dem arbeitsintensiven Produktionsprozess zu tun. Das Gewürz Safran wird aus den Stempeln des Crocus sativus gewonnen. Jede Blüte hat nur 3 kleine Stempel. Diese Blütenstempel müssen von Hand gepflückt und getrocknet werden. Um 1 Kilo Safran zu ernten, benötigt man etwa 180.000 kleine Blüten. Auch ohne die Safranstempel wären wir ein Fan des Crocus sativus. Abgesehen davon, dass sie eine schöne Blume hervorbringt, spricht uns die Blütezeit wirklich an. Crocus sativus ist ein herbstblühender Krokus. Diese Blumenzwiebelart erhellt die Gärten gerade dann, wenn sich andere Pflanzenarten schon auf die Winterruhe vorbereiten.

Narzissen-Zwiebeln sind mehrjährig

Der größte Vorteil von Narzissen-Zwiebeln ist, dass sie jedes Frühjahr ohne viel Pflege wieder blühen. Es ist eine wunderschöne, mehrjährige Pflanze, die von Pflanzenfressern und Nagetieren wie Rehen und Maulwürfen nicht gefressen wird. Die Narzissen-Zwiebeln und die daraus hervorgehenden Blüten enthalten einen giftigen Stoff. Diese Substanz ist für Tiere, einschließlich Ihrer Haustiere, tödlich. Seien Sie also vorsichtig damit. Wir haben zu Hause zwei fröhliche Katzen, die auf wunderbare Weise sehr gut wissen, welche Pflanze sie fressen können und welche nicht. Sie halten sich daher von meinen Narzissen fern, während sie zum Beispiel an meinen Tulpenblüten knabbern. Dies ist auch der Grund, warum Sie Narzissen niemals mit anderen Schnittblumen in eine Vase stellen sollten. Die giftige Substanz gelangt in das Blumenwasser und vergiftet buchstäblich all die anderen Blumen. 

Zwei widersprüchliche Zwiebelarten: Der Crocus sativus kann teilweise verzehrt werden, während Narzissen-Zwiebeln und deren Pflanzenteile nicht essbar sind. Letztendlich geht es uns vor allem um die schönen Blumen, die uns immer wieder aufmuntern. 

Bleiben Sie dran für Updates

Ferienhaus Burkhardt © 2021. All Rights Reserved.